NeMUP Forschungsverbund

Neurobiologische Grundlagen von Pädophilie und sexuellem Missbrauchsverhalten gegen Kinder

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Arbeitsgruppe Clinical Affective Neuroimaging Laboratory
Leipziger Str. 44
39120 Magdeburg


Leiter: Prof. Dr. Martin Walter

Projektteam:
Dr. rer. nat. Norman Zacharias

Kontakt:
0391-6117509
probanden_magdeburg@nemup.de

Das Vorhaben der Universität Magdeburg widmet sich der Erforschung der neurobiologischen Unterschiede zwischen pädophilen und nicht-pädophilen Männern, die sexuellen Kindesmissbrauch begangen haben, sowie pädophilen und nicht-pädophilen Männern, die keinen sexuellen Kindesmissbrauch begangen haben. Im Vorhaben sollen die betroffenen neurobiologischen Strukturen sowie die Regelkreisläufe im Gehirn identifiziert werden, welche an der Entwicklung abweichender sexueller Orientierung sowie der Verhaltenssteuerung beteiligt sind. Neben dem Verständnis der zugrundeliegenden Hirnveränderung sollen auch differenzialdiagnostische, nicht invasive Biomarker erarbeitet werden. Insbesondere sollen Untersuchungen am Hochfeld-MRT erfolgen, anhand derer gezielt tiefe Hirnstrukturen in ihren einzelnen Schaltkreisen unter Einbeziehung der molekularen Darstellung von neuronalen Botenstoffen (Glutamat und GABA) multimodal erfasst werden.

switch to englishswitch to english

link to  Berlin site link to Magdeburg site link to Hannover site link to Kiel site link to Essen site


Für Links zu den Verbundpartnern auf die Karte klicken